fbpx

Preise auf die Homepage? – unsere Meinung

Mal Realtalk heute

Preise auf die Homepage oder nicht.
Wenn Du uns schon länger folgst, wirst Du die Antwort bestimmt schon wissen. Aber hör selbst rein.

Hier gehts wie in der Folge angesprochen zur
Warteliste für unsere Photo GROW Academy:

Zur Warteliste


Du willst mehr über uns erfahren?
Schau dazu gerne auf meinem Instagramkanal vorbei.
Viele spannende Tipps zum Marketing.

Wenn Dir diese Folge und unser Podcast gefallen haben, würden wir uns mega über deine Bewertung freuen.Alternativ kannst du auch einen Screenshot auf Instagram teilen. Wir Reposten das dann auch natürlich.

Podcast zum Lesen

Preise auf die Homepage (28.11.)
Warum wir der Meinung sind, dass Preise nichts auf der Homepage zu suchen haben!
Das ist unser Erfahrungswert aus 11 Jahren Fotografie. Aber wieso denn?
Wenn Preise auf der Homepage sichtbar sind, damit selektieren sich deine Kunden ganz von selbst. Ohne dabei aber den Wert zu erkennen.
Wir kennen alle die Preise von allen möglichen Sachen. Ohne dabei zu sehen, was da eigentlich hintersteckt.
Unsere Aufgabe als Fotografen ist es, dass wir unseren Kunden genau erklären und zeigen können, wieviel Wert da eigentlich wirklich hintersteckt. Genau so sieht es auch bei Preislisten rein per E-Mail aus. Aber dort spielt es sich auch so. Es ist vielleicht erklärt, was alles dahinter steckt und warum und wie, aber unser Kunde sieht vor allem den Preis und ist dann oft schon raus aus der Nummer.
Also unser Tipp hier: Ruft eure Kunden an. Lasst eure Kunden im Kontaktformular ihre Telefonnummer eintragen.
Und dann antwortet ihr schnell, um dem Kunden möglichst zügig abzuholen. Lasst sie nicht beabsichtigt länger warten, um irgendeine Art von “Ich hab so viel zu tun und kann deswegen nicht schnell zurückrufen” zu suggerieren.
Es ist die simpelste Verkaufstechnik: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Du bist sicherlich nicht der/die einzige Fotograf/in, die angeschrieben wird.
Damit hebst du dich schon mal von allen anderen ab. Indem du zeigst, dass du zugänglich bist und durch das Telefonat baust du einfach auch eine Bindung bereits auf.
Für dich ist das auch eine wunderbare Möglichkeit, um genau herauszufinden, ob das auch tatsächlich deine perfekten Kunden sind.
Höchstwahrscheinlich wirst du der/die einzige Fotograf/in sein, die sich so meldet. Und damit hast du einen riesen Vorteil.
Dabei fragst du alles ab, was für dich und deine Kunden wichtig ist. Falls du da Bedarf hast und unsicher bist, schreib uns gerne bei Instagram und wir schicken dir unseren ausgearbeiteten Leitfaden für das Telefongespräch.
Beispiel in für ein Schwangerschaftsshooting: In welcher SSW bist du? Kommst du alleine oder bringst wen mit? Soll es Indoor oder Outdoor sein? Hast du schon Beispielfotos?
So wisst ihr schon einiges über eure Kunden und könnt erkennen, ob das auch wirklich DEINE Kunden sind.
Erkennt da auch, wenn es nicht eure Kunden sind. Dann schickt ihr sie an andere Fotografen weiter, die genau den Wünschen eurer Kunden entsprechen. Das ist vollkommen ok und davon profitieren alle.  Im Nachhinein gibt das Nicht-Zusammenpassen von dir und deinen Kunden vor allem eins: Unzufriedenheit und Stress für alle.
Und zusammengefasst für die Preise auf der Homepage: So kannst du das Augenmerk vor allem auf den Wert deiner Fotografie legen.
Völlig egal welchen Preis DU hast. Es ist deine Aufgabe, deinem Kunden zu erklären, was dein Kunde von dir bekommt!